Der große Gaming Maus Testgaming maus test

In meinem ausführlichen Gaming Maus Test habe ich die Roccat Nyth getestet. Mit dieser Gaming Maus macht man definitiv nichts falsch. Sie ist vielseitig anpassbar und programmierbar. Man kann die Daumentasten komplett individuell gestalten, mit Makros belegen und mit der “Easy-Shift+” Taste sogar doppelt belegen. Man kann die Größe der Maus mit zwei verschiedenen Seitenteilen verändern und so optimal an große/kleine Hände anpassen.

Mit der “Roccat Swarm” Software kann man die komplette Maus nach seinen Vorstellungen gestalten. Von der Tastenanordnung/Belegung, bis hin zur Farbe der LED’s kann man alles ändern. Es lassen sich bis zu 5 unterschiedlich Profile anlegen, so dass man nicht für jedes Game alles umschreiben muss. Man kann sich sogar komplett selbst gestaltete Tasten erstellen und von Roccat (relativ günstig) fertigen lassen. Mehr dazu weiter unten.

Was die Roccat Nyth noch alles kann, verrate ich dir jetzt in meinem großen Gaming Maus Test. 

Roccat Nyth
Vorteile:

  • Daumentasten lassen komplett individuell gestalten
  • zwei verschiedene Seitenteile zur Anpassung an die Hand
  • “Easy-Shift+” zum doppelten belegen der Tasten
  • Swarm Software zur optimalen Konfiguration
  • bis zu 5 verschiedene Profile
Nachteile:

  • Position der “Easy-Shift+” Taste ist nicht ganz optimal

Die Verarbeitung:

In meinem Gaming Maus Test habe ich sehr genau auf die Verarbeitung geachtet. Niemand möchte, dass seine Gaming Maus nach zwei Jahren auseinander fällt. Hier schneidet die Roccat Nyth sehr gut ab. Das Plastik ist sehr dick und robust, dabei aber nicht unnötig schwer.

Das Kabel ist mit Stoff umzogen (Sleeved Kabel) und sehr weich (lässt sich sehr leicht verlegen und “biegen”). Mit 1,80m ist es auch lang genug, um auch an einen weiter weg stehenden PC angeschlossen zu werden.

Die Daumentasten haben kleine Plastikstifte, die in die Maus gesteckt werden und dann einrasten. Aber auch diese machen in meinem Test einen robusten Eindruck und sollten bei angemessener Anwendung nicht brechen.

Die beiliegende Aufbewahrungsschachtel für die Wechseltasten und dem austauschbaren Seitenteil, ist aus hartem Plastik. Innen ist sie mit einem blauen, weichen Schaumstoff ausgelegt, wo die Tasten perfekt geschützt sind.


Die Handhabung:

Durch die zwei verschiedenen Seitenteile kann man die Gaming Maus optimal an die Handfläche anpassen. In meinem Gaming Maus Test bin ich mit der schmalen Variante am besten klar gekommen, weil so mein kleiner Finger mehr auf dem Mauspad liegt und ich (persönlich) so eine bessere und genauere Kontrolle habe. Aber das ist reine Geschmackssache. Gamer mit großen Händen (wobei ich jetzt keine kleinen Hände habe) werden mit dem großen Seitenteil besser klar kommen.

Sie Seitenteile sind mit vier kleinen Magnet Stiften befestigt. Das mag sich wackelig anhören, aber in meinem Gaming Maus Test saß das Seitenteil bombenfest und ist nicht einmal abgegangen.


Die Daumentasten:

Man kann bis zu 12 Daumentasten anbringen. Es gibt kaum eine Variante, die es nicht gibt. Man kann die Tasten exakt für seine Spielbedürfnisse und sein Spiel anpassen.

Möchte man die Daumentasten ändern, muss man nur einen kleinen Schieber auf der Rückseite betätigen und schon fallen alle Tasten raus. Nun kann man die Roccat Nyth so bestücken, wie man es gerade braucht. In meinem Gaming Maus Test habe ich diverse Varianten ausprobiert und war echt begeistert. Es lassen sich so unfassbar viele Belegungsmöglichkeiten umsetzen.

Die Belegung der Daumentasten und welche Tasten man gerade eingesetzte hat kann man ganz leicht in der Swarm Software anpassen.

roccat nyth

Die Swarm Software:

Mit der “Swarm” Software kann man die gewählten Tastenbelegungen ganz einfach übernehmen und auch speichern. So muss man, wenn man verschiedene Anordnungen hat nicht alles neu Programmieren, sondern kann einfach seine Einstellung wieder übernehmen. Bei der Anzahl der Tasten Profile gibt es kein Limit, davon kann man so viele anlegen, wie es Möglichkeiten gibt. Dieser große Funktionsumfang hat mich in meinen Gaming Maus Test wirklich überzeugt. Die Anlegung der Tastenprofile hat nichts mit den Benutzerprofilen zu tun, ein Benutzerprofil kann z.B. 10 Tastenprofile haben. Benutzerprofile kann man aber max. 5 anlegen.

Bei der Belegung der Tasten gibt es auch keine Grenzen. Es gibt vorgefertigte Profile/Makros für jede menge Games (ua. Battlefield, Counterstrike, WoW und über 30 weitere). Man kann aber auch eigene Makros aufnehmen. Man kann z.B. ganze Texte auf ein Marko legen oder lange Befehlsketten. Sogar die Zeit zwischen den einzelnen Befehlen innerhalb des Makros kann man anpassen.

Aber man kann noch viel mehr ändern, wie z.B. die Scrollrad Geschwindigkeit, die Sensitivität der Maus oder die Tracking Control. Ob man das alles wirklich selbst anpassen muss ist die Frage. Ich bin in meinen Gaming Maus Test  mit den voreingestellten Sachen super klar gekommen. Aber wer seine Maus wirklich 100%ig anpassen will, für den sind solche Funktionen sicherlich nützlich.

Es lassen sich bis zu fünf verschiedene Profile anlegen, so dass man nicht für jedes Games alles ändern muss, sondern ganz einfach und unkompliziert zwischen den Profilen wechseln kann.

Außerdem lassen sich die Farben, der Farbwechsel und die farbwechsel Geschwindigkeit der Roccat Nyth individuell anpassen.

Man kann fünf verschiedene dpi Werte festlegen. Belegt man dann z.B. die schmale Taste oben in der Mitte auf der Maus mit “dpi Up” und “dpi Down”, so kann man Ingame ganz schnell zwischen den verschiedenen dpi-Einstellungen wechseln.


“Easy-Shift+” und Fin Switch:

gaming maus testZuerst möchte ich auf die Fin Switch Taste eingehen. Das ist die Taste, die oben in der Mitte der Maus ist. Man kann sie nach rechts und links drücken, wobei jede Seite für eine eigene Funktion steht. Diese Funktion kann man genau wie alle anderen Funktionen in der Swarm Software festlegen. In meinem Gaming Maus Test habe ich diese Taste zuerst vollkommen unterschätzt und daher auch nicht belegt. Dann habe ich rumprobiert und dort diverse Befehle drauf gelegt und musste feststellen, dass diese Taste echt genial ist. Man kann super schnell mit dem Finger die Taste betätigen. Mir persönlich fiel dabei die linke Taste (also mit dem rechten Finger betätigen) etwas schwerer, aber nach einiger Zeit hab ich mich daran gewöhnt.

Nun komme ich zu der wohl besten und nützlichsten Funktion, der “Easy-Shift+” Taste. Damit kann man jede Taste auf der Maus doppelt belegen. Wenn man die “Easy-Shift+” Taste gedrückt hält, hat jede Taste der Maus eine andere Funktion als zuvor. Welche Funktion das ist, kann man für jede Taste in der Swarm Software festlegen. Dadurch verdoppelt sich die Anzahl der Tasten an der Maus. Diese Funktion ist wirklich unglaublich nützlich und ermöglicht es unfassbar viele Funktionen auf die Maus zu legen und hält so Platz auf der Tastatur frei.

Leider ist die “Easy-Shift+” Taste ein bisschen ungünstig schräg über dem Mausrad platziert. Dadurch fällt es manchmal nicht ganz leicht die Taste perfekt zu treffen. In meinem Gaming Maus Test habe ich daher die wichtigen Funktionen auf die normalen Tasten gelegt und Funktionen die ich nicht so oft brauche (und nicht unbedingt im Gefecht benötige) auf die “Easy-Shift+” Tasten.


Ingame Test:

Auch beim Zocken überzeugt mich die Roccat Nyth weiterhin. Durch die vielen Daumentasten kann ich eine menge Funktionen auf die Maus legen und hab dadurch die Tastatur freier. In meinem Gaming Maus Test konnte ich so wesentlich bequemer die einzelnen Befehle ausführen. Das erleichtert das Spiel natürlich deutlich. Auch die Makrofunktion ist super, da man so ganze Befehlsketten ausführen kann. Beachte aber bitte, dass das Verwenden von Makros in den meisten Online Games verboten ist. Für Sol- oder Online Games ist es aber erlaubt.

Auch für das normale Arbeiten/Surfen am PC ist die Roccat perfekt geeignet. So kann man auf die Daumentasten auch Befehle wie “Browser öffnen/schließen”, “neuen Tab öffnen” oder “Ordner XY öffnen” legen. Dadurch spart man Klicks und ist um einiges schneller unterwegs.


Eigene Tasten gestalten:

Es klingt verrückt aber ja, man kann sich seine Tasten komplett selber gestalten lassen. Es gibt einige vorgefertigte Sets, man kann sich aber seine Tasten mit einer Software aber auch komplett individuell gestalten und dabei Form/Farbe und Größe bestimmen. Die vorgefertigten Tasten sind mit 13-16€ meiner Meinung nach nicht teuer. Dabei handelt es sich aber immer um einen kompletten Tastensatz! Also so viele Tasten, dass man die Maus damit einmal komplett bestücken kann. So eine Möglichkeit hat man bei keiner Maus sonst. Wo du die Tasten bestellen kannst und wie die Gestaltung deiner eigenen Tasten funktioniert, erfährst du auf der Roccat Website.


Fazit zum Gaming Maus Test:

Die Roccat Nyth ist zwar nicht die billigste Gaming Maus, allerdings bietet sie für ihr Geld alles, was man sich nur wünschen kann:

Individuell gestaltbare Daumentasten, eine simple aber umfangreiche Software zur Programmierung der Maus, sowie die überaus praktische “Easy-Shift+” Funktion, mit der man jede Taste doppelt belegen kann.

Ich kann sie nach meinem ausführlichen Gaming Maus Test nur jedem empfehlen. Auch wenn man im Moment nur wenige Daumentasten benötigt, vielleicht kommt doch mal ein Game wo man mehr Tasten benötigt. Bei jeder anderen Gaming Maus hätte man Pech gehabt und müsste mit den vorhandenen Tasten auskommen. Die Roccat Nyth kann man jederzeit nach seinen Vorstellungen anpassen.